Hast du Fragen zur Verhütung oder zur Menstruation ? Wüsstest du gerne mehr über die verschiedenen Optionen? Stellst du deinem Arzt nicht gerne dumme Fragen? Hoffentlich können wir alles hier beantworten.

Welche ist die wirksamste Verhütungsmethode im Hinblick auf die Verhinderung einer Schwangerschaft?
Die kombinierte orale Pille zur Empfängnisverhütung, die ausschließlich Progestogen enthaltende Pille, der Verhütungsring und das Verhütungspflaster verfügen bei korrekter Verwendung über eine Wirksamkeit von über 99 %. Die Verhütungsspritze, das Verhütungsstäbchen, die Hormon- und die Kupferspirale verfügen ebenfalls über eine Wirksamkeit von über 99 %.

Können alle Frauen kombinierte Verhütungsmittel wie die Pille, das Pflaster oder den Vaginalring verwenden?
Kombinierte Verhütungsmittel sind aufgrund des enthaltenen Östrogens nicht für alle Frauen geeignet. Hierzu gehören Raucherinnen über 35, stark übergewichtige Frauen, Frauen mit bestimmten Erkrankungen wie einer Migräne mit Aura und Frauen, die bestimmte Medikamente einnehmen.

Wird dadurch, dass ich durch die Anwendung der Pille, des Pflasters oder des Vaginalrings weniger Monatsblutungen habe, meine künftige Fruchtbarkeit verzögert oder beeinträchtigt?
Nein, dadurch, dass Sie nach Anwendung der Pille, des Pflasters oder des Vaginalrings weniger Monatsblutungen haben, wird Ihre künftige Fruchtbarkeit weder verzögert noch beeinträchtigt.

Wenn ich eine reduzierte Anzahl an Monatsblutungen habe – werden diese dann nicht einfach „aufgespeichert“?
Nein, das ist ein Märchen. Vom medizinischen Standpunkt aus braucht man bei der Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln nicht jeden Monat eine Regelblutung zu haben. Mehr Informationen dazu finden Sie hier

Warum erfolgt die Blutung bei Einnahme der Pille im selben monatlichen Rhythmus wie eine echte Monatsblutung?
Der Monatszyklus der Pillen-Blutung ist künstlich und nicht biologisch. Es gibt keinen medizinischen Grund dafür. Die Gründe gehen auf den kulturellen und sozialen Druck in den 1950-er und 1960-er Jahren zurück, als die Pille erfunden wurde. Die Nachbildung des natürlichen Menstruationszyklus verschaffte der Pille in dieser ersten Zeit eine höhere Akzeptanz.

Ist die hormonelle Verhütung sicher?
Ja, auf jeden Fall. Hormonelle Verhütungsmittel sind bereits seit 50 Jahren auf dem Markt und werden von Millionen Frauen zur Fruchtbarkeitskontrolle verwendet. Allerdings ist jeder Körper einzigartig, weshalb es zu verschiedenen Reaktionen kommt. Bitten Sie Ihren Arzt, Ihnen die möglichen Risiken und Nebenwirkungen zu erläutern.

Wie kann ich mit meinem Arzt hierüber sprechen?
Falls Sie Fragen zu den verschiedenen Verhütungsoptionen und der Verteilung Ihrer Monatsblutung haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, um zu besprechen, welche der verfügbaren Optionen für Sie geeignet sind.  Falls Sie gerne Tipps für das Gespräch mit Ihrem Arzt hätten, lesen Sie diesen Artikel.

Was ist mit „reduzieren“ gemeint? Wie viele Monatsblutungen werde ich haben?
Je nach dem Verhütungsmittel, das Sie verwenden, können Sie 0, 2+, 4 oder 5-13 Monatsblutungen pro Jahr haben. Hier finden Sie mehr dazu.

pinterest twitter facebook YouTube Follow us on YouTube close menu-button reveal email Reading time twitter fat-arrow-down Google +